• Heidi Kaufmann

Was ist dein Kind zum Frühstück?

Aktualisiert: 26. Juni 2019


Bei uns gab es lange einfachshalber immer Hafer-/Hirseflocken dazu Mandelsplitter oder sonst Samen,

dazu Hafermilch oder Reisdrink.


Da mein Sohn (10) langsam in dem Alter ist wo er sich durch das Auswärtsessen definitiv genug süsses vom Geschmack her antrainiert hat, mag er das einfache Müsli nicht mehr.

Nun war ich wieder mal beim Grosshändler und habe ein Müsli gesucht das wenigstens kein Weizen und Zucker drin haben sollte.. denkste.. da hatte es so viele Dinge drin.

Zucker, Palmöl, Zusatzstoffe: in Müsli stecken oft Zutaten, die nicht unbedingt zu einem gesunden Frühstück gehören.

Vielleicht geht es dir ja gleich. Ich zeige dir gerne, worauf du beim Kauf achten solltest, welche Bio-Müslis empfehlenswert sind und wie du dein Müsli selber machen kannst.







Die Auswahl an Müslisorten im Handel ist riesig, selbst, wenn man Cornflakes & Co. nicht mitzählt: vom reinen Getreideflocken- über Schoko- bis hin zum Quinoa-Gojibeeren-Müsli. Auch Frühstücksbrei wird zunehmend beliebt. Weil es wichtige Nährstoffe liefert, gilt Müsli gemeinhin als gesundes Frühstück – doch wenn man genauer hinsieht, stellt sich das nicht selten als Irrglaube heraus.


10 Ansichten
    This site was designed with the
    .com
    website builder. Create your website today.
    Start Now